Die Ebene des Noch-Nicht

Die Einheit der Realität
kann nur erfahren werden,
sie kann nicht verstanden werden.
Das Organ, mit dem ich
diese Einheit erfahre,
heisst Seele.
Und ich bin hier,
um Getrenntheit zu erfahren,
die äussersten Pole davon
und das unendliche Farbenspektrum dazwischen.

Nicht Etwas ist besser oder schlechter.
Nicht eine Handlung macht etwas besser oder schlechter.
Ich bin nicht hier, um zu bewerten.
Sondern, um Liebe und die Erfahrung ihrer Absenz zu erleben,
Unzählige Realitäten und Abgründe zu erfahren.
Das Leben schmerzt und lässt Freude erfahren.

Dieses Leben ist eine Seelenschule
und mein Körper ist das Klassenzimmer.
Meine Seele ist gerufen,
aus der unmanifesten Ebene des Noch-Nicht
kreativ und in „communio“ mit allem
Existenz zu erschaffen und zu zerstören.
Sie ist frei Grenzen zu ziehen und zu trennen
oder in den Überfluss der Lebensquelle einzutauchen.

Erst wenn eine kritische Zahl an empfindsamen Wesen
diese ontologische Wende vollzieht,
Wird das Reich der Himmel,
welches immer schon nahe war,
in uns lebt und uns erhält,
auch äussere „körperliche“ Realität.

Menschenbruder Karaviro

#kapuzinerkloster #rapperswil